WIRTSCHAFT STÄRKEN

WIRTSCHAFT STÄRKEN

MEINE IDEEN FÜR DEN KREIS

MEINE IDEEN FÜR DEN KREIS

Min­dest­lohn und Tarif­ver­trä­ge.

Dass wir in Deutsch­land den Min­dest­lohn ein­ge­führt haben, war damals längst über­fäl­lig. Wenn gegen­wär­tig eini­ge Uni­ons­po­li­ti­ke­rIn­nen for­dern, die Min­dest­lohn­er­hö­hung aus­zu­set­zen oder den Min­dest­lohn gar abzu­sen­ken, ist das rea­li­täts­fern und ein Angriff gegen­über allen Arbeit­neh­me­rIn­nen. Zugleich gilt es, gute Tarif­ver­trä­ge zu fin­den, ins­be­son­de­re für die­je­ni­gen Men­schen, die von der digi­ta­len Trans­for­ma­ti­on erfasst sind. Ich wer­de mich als Land­rat beson­ders dafür ein­set­zen, dass Arbeit­ge­ber im Rhein-Kreis Neuss den Min­dest­lohn ein­hal­ten. Alle vom Land­kreis ver­ge­be­nen Auf­trä­ge wer­den mit mir stets im Rah­men der gel­ten­den Tarif­be­stim­mun­gen abge­gol­ten.

Die Wirt­schaft wie­der­be­le­ben.

Jeder von uns saß in den letz­ten Wochen min­des­tens ein­mal zuhau­se und muss­te sich Gedan­ken über den eige­nen Klo­pa­pier­nach­schub machen. Die Ver­sor­gungs­la­ge für Pri­vat­haus­hal­te war und bleibt dabei stets gesi­chert. Die Knapp­heit zeig­te uns jedoch, wie schnell wir emp­find­lich getrof­fen wer­den kön­nen, wenn exis­tenz­not­wen­di­ge Res­sour­cen aus­zu­ge­hen schei­nen. Die­se Knapp­heit kommt nun bei der Wirt­schaft und dem Ein­zel­han­del im Rhein-Kreis Neuss an, denen die Kun­dIn­nen feh­len. Ich sor­ge als Land­rat dafür, dass der Rhein-Kreis Neuss wei­ter­hin wirt­schaft­lich stark blei­ben kann!

Die Digi­ta­li­sie­rung ermög­li­chen.

Die digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on kommt! Die Coro­na-Kri­se zeigt, wie schnell wir in der Lage sein müs­sen, im Home Office und in vir­tu­el­len Teams zu arbei­ten. Dabei offen­ba­ren sich auch die ent­spre­chen­den Pro­ble­me, ange­fan­gen von der Kin­der­be­treu­ung über die stei­gen­den Neben­kos­ten bis hin zu ent­grenz­ter Arbeit. Wenn wir den digi­ta­len Wan­del im Rhein-Kreis Neuss gestal­ten wol­len, dann nur gemein­sam mit den Arbeit­ge­bern und den Arbeit­neh­me­rIn­nen.

SCHREIBEN SIE MIR!

Ihre Mei­nung ist mir wich­tig. Als Ihr nächs­ter Land­rat, will ich an die The­men Pfle­ge, Mobi­li­tät und Ver­kehr ran, um unse­ren Kreis fit für das 21. Jahr­hun­dert zu machen. Das geht aber nur, wenn wir in unse­rem wun­der­schö­nen Kreis wie­der näher zusam­men­rü­cken. Schrei­ben Sie mir Ihre Anre­gun­gen, Kri­tik, oder The­men, die wir im Auge behal­ten müs­sen. Ich freue mich auf Ihre Nach­richt!

Besu­chen sie die SPD

Platz der Repu­blik 11
41515 Gre­ven­broich

Ihr direk­ter Kon­takt

info@andreasbehncke.de
Tele­fon: 02181 / 2250–00
Fax: 02181 / 2250–40