Sicher­heit
garan­tie­ren
kön­nen

Sicher­heit
garan­tie­ren kön­nen

DREI ZENTRALE FORDERUNGEN

DREI ZENTRALE FORDERUNGEN

Der öffent­li­che Raum muss siche­rer wer­den. Es wird Zeit, dass die Deut­sche Bahn, die Bun­des­po­li­zei und die Poli­zei an den Bahn­hö­fen und im öffent­li­chen Raum im Rhein-Kreis Neuss ihre Prä­senz ver­stär­ken und damit für mehr Sicher­heit und Sau­ber­keit sor­gen. Als ihr neu­er Land­rat mache ich mich dafür stark, dass Öffent­li­che Ver­kehrs­mit­tel und unse­re Städ­te noch siche­rer wer­den.

SICHERHEIT GARANTIEREN KÖNNEN

Wür­den Sie den ÖPNV häu­fi­ger nut­zen, wenn die Bahn­hö­fe sau­be­rer und siche­rer wären?

Ent­schei­den Sie hier!

Zie­hen Sie den Schie­be­reg­ler und tei­len Sie mir Ihre Mei­nung mit.

0

Eher nicht

Auf jeden Fall

Bahn­hö­fe und Hal­te­stel­len müs­sen sicher sein!

Wenn Men­schen mir gegen­über äußern, dass sie aus Sor­ge um ihre Sicher­heit abends den ÖPNV nicht mehr benut­zen oder gar Gegen­den in unse­ren Städ­ten mei­den, läuft mei­ner Mei­nung nach etwas falsch. Nicht jeder Bür­ger kann sich ein Taxi leis­ten und ist daher auf einen siche­ren ÖPNV und Städ­te ange­wie­sen. Neben der Bezahl­bar­keit ist die Sicher­heit von öffent­li­chen Hal­te­stel­len und Bahn­hö­fen das zwei­te Kern­ele­ment eines vor­zeig­ba­ren Nah­ver­kehrs. Die Sicher­heit in unse­ren den Städ­ten ist ele­men­tar für ein gutes Leben und für den gesell­schaft­li­chen Zusam­men­halt. Dafür wer­de ich mich als ihr neu­er Land­rat ein­set­zen.

Video­über­wa­chung: Die Bes­te Lösung für mehr Sicher­heit?

Die Deut­sche Bahn bie­tet betriebs­ge­führ­te Video­über­wa­chung an klei­nen und mitt­le­ren Sta­tio­nen an. Nicht nur die Deut­sche Bahn selbst, son­dern auch die For­schung zum Städ­te­bau wei­sen dar­auf hin, dass das sub­jek­ti­ve Sicher­heits­emp­fin­den durch das Vor­han­den­sein von Video­über­wa­chung steigt. Wenn Straf­ta­ten erfol­gen, las­sen sich die Täter bes­ser auf­spü­ren. 

Die Deut­sche Bahn muss Sicher­heits­maß­nah­men ver­stär­ken und die Bun­des­po­li­zei prä­sen­ter sein!

Als ihr neu­er Land­rat wer­de mich dafür ein­set­zen, dass sowohl die Deut­sche Bahn mit ihren Sicher­heits­kräf­ten als auch die Bun­des­po­li­zei ihre Prä­senz an Bahn­hö­fen erhö­hen. Pro­blem­vier­tel und Hal­te­stel­len außer­halb von Bahn­hö­fen sol­len von bes­se­rer Be- und Aus­leuch­tung und stär­ke­rer poli­zei­li­cher Prä­senz pro­fi­tie­ren. Gera­de das Vor­han­den­sein von Sicher­heits­per­so­nal, egal ob an Bahn­hö­fen oder in den Städ­ten, sorgt für weni­ger Kri­mi­na­li­tät, mehr Sau­ber­keit und ein gutes Gefühl im all­täg­li­chen Leben.

Am 13. Sep­tem­ber

Andre­as Behncke wäh­len!

SCHREIBEN SIE MIR!

Ihre Mei­nung ist mir wich­tig. Als Ihr nächs­ter Land­rat, will ich an die The­men Pfle­ge, Mobi­li­tät und Ver­kehr ran, um unse­ren Kreis fit für das 21. Jahr­hun­dert zu machen. Das geht aber nur, wenn wir in unse­rem wun­der­schö­nen Kreis wie­der näher zusam­men­rü­cken. Schrei­ben Sie mir Ihre Anre­gun­gen, Kri­tik, oder The­men, die wir im Auge behal­ten müs­sen. Ich freue mich auf Ihre Nach­richt!

Besu­chen sie die SPD

Platz der Repu­blik 11
41515 Gre­ven­broich

Ihr direk­ter Kon­takt

info@andreasbehncke.de
Tele­fon: 02181 / 2250–00
Fax: 02181 / 2250–40