Bus und Bahn
bezahl­bar machen

Bus und Bahn
bezahl­bar machen

DREI ZENTRALE FORDERUNGEN

DREI ZENTRALE FORDERUNGEN

Bus und Bahn müs­sen wie­der bezahl­bar wer­den. Nur mit einem ein­heit­li­chen Tarif­sys­tem wird der Öffent­li­che Nah­ver­kehr ver­ständ­lich und erschwing­lich. Gera­de die­je­ni­gen, die sich kein Auto leis­ten kön­nen, sol­len den­noch mobil blei­ben kön­nen. Mit einem ein­heit­li­chen Tarif­sys­tem, einem 365-Euro-Ticket und der Kos­ten­be­frei­ung für Jugend­li­che unter 18 Jah­ren schaf­fe ich als neu­er Land­rat einen güns­ti­gen und ver­ständ­li­chen Nah­ver­kehr.

BUS UND BAHN BEZAHLBAR MACHEN

Wür­den Sie mehr Bus und Bahn fah­ren, wenn der Preis dafür durch ein 365€-Ticket bezahl­bar wird?

Ent­schei­den Sie hier!

Zie­hen Sie den Schie­be­reg­ler und tei­len Sie mir Ihre Mei­nung mit.

0

Eher nicht

Auf jeden Fall

Bus und Bahn dür­fen nicht nur für Gut­ver­die­ner erschwing­lich sein

Wer nicht mit dem Auto zur Arbeit fah­ren möch­te oder in der Frei­zeit auf den PKW ver­zich­tet, wird mit hohen Prei­sen im ÖPNV kon­fron­tiert. Nicht sel­ten stel­len die Men­schen vor Ort fest, dass das Auto häu­fig güns­ti­ger zu sein scheint als der Öffent­li­che Nah­ver­kehr. Ein attrak­ti­ver ÖPNV muss den Anspruch haben, dass die Men­schen öfters dar­über nach­den­ken, das Auto ste­hen las­sen zu wol­len. Zugleich kön­nen sich immer weni­ger Men­schen ein eige­nes Auto leis­ten. Sie sind auf Bus und Bahn ange­wie­sen und müs­sen die dadurch ver­ur­sach­ten Kos­ten ein­fach schlu­cken.

Der ÖPNV kann und muss güns­ti­ger wer­den

Ande­re Städ­te Deutsch­lands wie bei­spiels­wei­se Mün­chen zei­gen: Ein 365-Euro-Ticket ist mög­lich und macht den ÖPNV deut­lich attrak­ti­ver. Mit einem ein­heit­li­chen Tarif­sys­tem wird der Öffent­li­che Nah­ver­kehr zudem ein­fa­cher und ver­ständ­li­cher. Bus- und Bahn­fah­ren ist Teil der kom­mu­na­len Grund­ver­sor­gung und soll­te nicht erfor­dern, sei­ten­lan­ge Bro­schü­ren und Waben­plä­ne ver­ste­hen zu müs­sen. Ich mache als neu­er Land­rat Schluss mit dem Tarif-Wirr­warr!

Mit einem 365-Euro-Ticket stets ans Ziel kom­men

Ich wer­de als neu­er Land­rat ein 365-Euro-Ticket ein­füh­ren, das die Geld­beu­tel der Men­schen ent­las­tet und für ein ein­heit­li­ches, ver­ständ­li­ches Tarif­sys­tem sor­gen. Vor allem die­je­ni­gen, die sich kein Auto leis­ten kön­nen, dür­fen nicht über Gebühr belas­tet wer­den! Zudem soll Bus- und Bahn­fah­ren für Jugend­li­che unter 18 Jah­ren kos­ten­los sein. Ins­be­son­de­re jun­ge Men­schen sol­len die Vor­zü­ge des Öffent­li­chen Nah­ver­kehrs schät­zen ler­nen, um zukünf­tig auf ein Auto zu ver­zich­ten. Das ent­las­tet nicht nur die Stra­ße, son­dern auch die Umwelt!

Am 27. Sep­tem­ber

Andre­as Behncke wäh­len!

SCHREIBEN SIE MIR!

Ihre Mei­nung ist mir wich­tig. Als Ihr nächs­ter Land­rat, will ich an die The­men Pfle­ge, Mobi­li­tät und Ver­kehr ran, um unse­ren Kreis fit für das 21. Jahr­hun­dert zu machen. Das geht aber nur, wenn wir in unse­rem wun­der­schö­nen Kreis wie­der näher zusam­men­rü­cken. Schrei­ben Sie mir Ihre Anre­gun­gen, Kri­tik, oder The­men, die wir im Auge behal­ten müs­sen. Ich freue mich auf Ihre Nach­richt!

Besu­chen sie die SPD

Platz der Repu­blik 11
41515 Gre­ven­broich

Ihr direk­ter Kon­takt

info@andreasbehncke.de
Tele­fon: 02181 / 2250–00
Fax: 02181 / 2250–40