GUTE MOBILITÄT

für den Kreis

Sicher. Bezahl­bar. Fle­xi­bel.

GUTE MOBILITÄT

für den Kreis

Sicher. Bezahl­bar. Fle­xi­bel.

Im Rhein-Kreis Neuss muss man sich fle­xi­bler fort­be­we­gen kön­nen. Wir haben in unse­rem Kreis vie­le Aus­pend­ler. Jeder hier kennt das Pro­blem, sich mor­gens durch Blech­la­wi­nen zur Arbeit quä­len zu müs­sen. Mit Bus oder Bahn ist das lei­der genau­so wenig ein Ver­gnü­gen.

Des­halb wer­de ich einen mas­si­ven Aus­bau sowie die Fle­xi­bi­li­sie­rung des ÖPNV-Net­zes vor­an­trei­ben. Denn wenn wir wol­len, dass mehr Leu­te vom Auto in den Bus oder in die Bahn umstei­gen, müs­sen wir den ÖPNV ins­ge­samt attrak­ti­ver machen. Der ÖPNV im Rhein-Kreis Neuss muss ein­fach, bezahl­bar und fle­xi­bel wer­den. Damit es sich jeder leis­ten kann, mobil zu sein, will ich ein 365€-Ticket für den Rhein-Kreis Neuss.

MEINE IDEEN FÜR DEN KREIS

MEINE IDEEN FÜR DEN KREIS

Bus & Bahn bezahl­bar machen.

Mit mir wird es einen bezahl­ba­ren Nah­ver­kehr geben, den sich jeder leis­ten kann. Mit dem 365€-Ticket ent­las­ten wir die Geld­beu­tel der ÖPNV-Nut­ze­rin­nen und Nut­zer. Unter 18-Jäh­ri­ge fah­ren kos­ten­los und mit einem ein­heit­li­chen Tarif­sys­tem für den ÖPNV sen­ke ich die Prei­se. Ich set­ze mich damit für die­je­ni­gen ein, die sich weder Auto noch den ÖPNV zu den gegen­wär­ti­gen Prei­sen leis­ten kön­nen. Damit sor­ge ich dafür, dass jeder im Kreis mobil sein kann – Mobi­li­tät ist für mich ein Grund­recht!

Sicher­heit garan­tie­ren kön­nen.

Es darf nicht die Norm sein, dass mir Bür­ge­rin­nen und Bür­ger mit­tei­len, dass sie den Bahn­hof nur in Beglei­tung nut­zen wol­len – und sich dann auch noch vor ihm ekeln. Mit mir wird es einen sau­be­ren und siche­ren Bahn­hof geben, den man ger­ne nutzt. Ich wer­de durch­set­zen, dass die Deut­sche Bahn mehr Per­so­nal sowie Kame­ra­über­wa­chung vor Ort ein­setzt. Damit arbei­ten wir sowohl prä­ven­tiv als auch aktiv dar­an, dass ein dre­cki­ger und bedroh­lich wir­ken­der Bahn­hof kein Pro­blem der Zukunft mehr sein wird. Denn: Wenn der ÖPNV genutzt wer­den soll, muss die Infra­struk­tur stim­men, und zwar in allen Belan­gen.

Bau­stel­len trans­pa­ren­ter gestal­ten.

Ich mache die Arbei­ten an Bau­stel­len für jeden sicht­bar. Ich füh­re ein Sys­tem ein, dass die Bau­stel­len­ar­beit für jede Bür­ge­rin und jeden Bür­ger trans­pa­rent macht. Mit der Ein­füh­rung eines Bau­stel­len-Info­sys­tems (BIS) sowie einer Infor­ma­ti­ons­platt­form (BIP) sor­ge ich dafür, dass Bau­stel­len­ar­bei­ten und ihre Fort­schrit­te stets für alle ein­seh­bar sind.

SCHREIBEN SIE MIR!

Ihre Mei­nung ist mir wich­tig. Als Ihr nächs­ter Land­rat, will ich an die The­men Pfle­ge, Mobi­li­tät und Ver­kehr ran, um unse­ren Kreis fit für das 21. Jahr­hun­dert zu machen. Das geht aber nur, wenn wir in unse­rem wun­der­schö­nen Kreis wie­der näher zusam­men­rü­cken. Schrei­ben Sie mir Ihre Anre­gun­gen, Kri­tik, oder The­men, die wir im Auge behal­ten müs­sen. Ich freue mich auf Ihre Nach­richt!

Besu­chen sie die SPD

Platz der Repu­blik 11
41515 Gre­ven­broich

Ihr direk­ter Kon­takt

info@andreasbehncke.de
Tele­fon: 02181 / 2250–00
Fax: 02181 / 2250–40